Leonardo ♥


Leonardo D ... in memory

"Unser Goldstück"

Geburtsdatum:

21.05.1995

 

Markenzeichen:

sucht sich generell selber die Leckerlies aus, ist verspielt, aufmerksam und liebt es, sich selbst im Spiegel zu betrachten

 

Läuft für: Kalletal 1, Kalletal 2

 

ein absolutes Verlasspferd!

 

 

 

 

 

 

Und immer noch sind irgendwo Spuren deines Lebens: Erinnerungen, Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle. Sie werden uns immer an dich erinnern und dich dadurch nie vergessen lassen.

 

Wir haben heute Abschied genommen von unserem über alles geliebten Leonardo. Wir sind so traurig. Danke an alle, die mit uns weinen, mit uns trauern, mit uns fühlen, uns Trost spenden und einfach nur da sind mit liebevollen Worten und Gesten. Unser Leo musste gestern während einer Operation in der Pferdeklinik Röntorf eingeschläfert werden. Die Diagnose Dünndarmthrombose ließ nur noch eine Möglichkeit zu, wir konnten ihn nur noch erlösen.
Am Dienstag zeigte er morgens nach dem Füttern Symptome einer Kolik. Doro verständigte sofort den Tierarzt, der verarreichte Medikamente, es ging ihm zeitweise besser, aber nicht wirklich gut. Doro, Caro, Mareike und Birte kümmerten sich den ganzen Tag um Leo und ließen ihn nicht aus den Augen. Nach wiederholter Rücksprache mit dem Tierarzt entschieden wir uns, Leo vorsichtshalber über Nacht in die Klinik zu bringen. Wir informierten seine Besitzerin über Leos Gesundheitszustand und erhielten ihr Einverständnis zu allen notwendigen Schritten und Eingriffen. Da Leos Zustand am nächsten morgen wieder unklar war, empfahl uns der behandelnde Arzt eine OP, um eine mögliche Darmverschlingung zu lösen um ihm das Leben zu retten. Leider war die Diagnose niederschmettert, nicht Kolik und Darmverschlingung waren die Ursache für Leonardos Zustand sondern eine unheilbare Dünndarm-Thrombose. 
Wir wollten unseren Leo immer bis zu seinem Lebensende begleiten und ihm bald den Ruhestand können auf den Weiden unter der Windmühle, gemeinsam mit seinen Freunden Duty (seine große Liebe), Smoky (nicht immer nur Freunde wegen Duty), Alex (Leo liebte weiße Ponys), Chico Johnny und Nico in einer Herde.
Es bleiben die wunderbaren Erinnerungen an Leo, in denen er weiterleben wird in unseren Herzen. Leo entwickelte sich im letzten Jahr zu einem gesunden und kräftigen Pferd. Er hat mit 16 Jahren noch gelernt, in einer Herde zu leben. Er war täglich viele Stunden draußen und durfte einfach nur Pferd sein. Seine Reiter Mareike, Sarah und Caro haben ihn vergöttert. Unvergessen bleibt unser Herbstausritt im September mit Caro im Sattel. Die Voltis haben ihn mit Hingabe versorgt und gepflegt. Bei keinem Wetter war der Weg zum Stall zu beschwerlich, denn Leo wartete auf seine Mädels. Er war der Mittelpunkt seiner Volti-Mädels.
Danke Leo, für alles. Wir lieben dich für immer.
Schade, dass nicht alle Menschen so denken. Man sagt, Enttäuschung ist die Befreiung von Täuschungen. Wer ihn geliebt hat, fühlt sich mit uns verbunden.

Danke ♥

So viele Menschen haben Leo ein Stück seines Weges begleitet. Danke allen, die irgendwann für ihn da waren. Die Liste der Menschen, denen wir danke sagen wollen ist so lang, wo sollen wir anfangen? Am besten am Anfang. Da fällt mir zuerst Martin ein, ohne ihn hätten wir Leo nicht gehabt. Er hat zuerst erkannt, welches Potential als Volti-Pferd in Leo steckt. Danke, Martin, danke Familie Fuhrmann für die Jahre in Brosen. 
Dann ist da natürlich unsere Frau Drees, die uns ihr Pferd anvertraut hat und gerade im letzten Jahr freundschaftlich mit uns verbunden war und Leos Turniererfolge begleitet hat- Danke!
Danke auch an Birgit, die geholfen hat, ihn zu einem Volti-Pferd auszubilden und ihm als Reiterin den nötigen Ausgleich zum Volti verschafft hat, genauso, wie Isabell. Danke euch Beiden.
Heike S. hat etwas länger gebraucht, sich in ihn zu verlieben, aber dann war die Liebe zu ihrem großen Schnurzel riesengroß. Danke, Heike für all das Herzblut und den Stellenwert, den du Leo in deinem Leben eingeräumt hast.
Liebe Sarah, danke für deinen unvergleichlich gefühlvollen Umgang mit Leo. Du hast Leo immer in den Mittelpunkt gestellt.
Danke Doro für deinen gleichermaßen respektvollen Umgang mit Mensch und Tier. Du hast uns geprägt und bist uns ein Vorbild. Danke an Familie Fiebig für die Heimat, die ihr Leo gegeben habt.
Vielen Dank auch an unsere Reiterinnen: Mareike, Sarah und Caro.
Ein besonderer Dank gilt den Mädchen der Mannschaft Kalletal I, für die Leo immer der wichtigste Team-Kamerad war. Gern übernahmen sie die Versorgung Leos auf dem Windmühlenhof. Auch die Mädchen der 2. Mannschaft liebten und respektierten ihn. Danke.
Danke an alle Voltis aus allen Gruppen für die liebevolle Zuwendung und die zugesteckten Äpfel und Leckerlis.
Vielen Dank Claudia, für die wunderschönen Fotos, die du immer von Leo geschossen hast.
Danke unserem Tierarzt für die Behandlung und Betreuung Leos und Dank an die Tierklinik Röntorf, für alles, was noch für Leo getan werden konnte. 
Es gibt noch so viele Menschen, die ein Dankeschön verdient haben. 
Danke allen Menschen, die Leo ein Stück des Weges begleitet haben und ihn geliebt haben.

Aktuelle Termine


Besucht uns auf Facebook! 

Dort bleibt ihr immer Up2Date

Sponsoren

Unsere Sportler und Vierbeiner werden unterstützt von:

In loving memory

Leonardo - Das Leben endet, die Liebe nicht