Neue Wege

Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen „heart“-Emoticon ...

Nun können wir es auch endlich ALLEN sagen!

Für das kommende Jahr haben wir uns zwei große Aufgaben vorgenommen, die wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern erreichen möchten. Auf der einen Seite wollen wir den Reitsport weiterhin wieder mehr in das Vereinsleben einbinden. In den vergangenen Jahren waren wir sehr voltigierlastig, sodass das Freizeit- und Turnierreiten oft eher in den Hintergrund gerückt sind. Gleichzeitig wollen wir aber auch der enormen Vergrößerung unserer Voltigierabteilung gerecht werden und in diesem Jahr Maßnahmen ergreifen, damit wir weiter wachsen und damit wieder allen Kindern gerecht werden können.

Durch den Aufstieg der 1. Voltigiermannschaft Ende 2015 in die Leistungklasse M war Voltigierpferd Carressino an seiner Auslastungsgrenze. Um den Leistungsanforderungen der neuen Klasse gerecht zu werden, muss der Trainingsaufwand für die Mannschaft und das Pferd in der jetzigen Saison noch mal deutlich erhöht werden. Damit Carressino dabei etwas Entlastung bekommt wird er zukünftig nur noch für die erste Mannschaft sowie unsere Einzelvoltigierer eingesetzt. Daher waren wir seit Ende des letzten Jahres auf der Suche nach einem weiteren Pferdepartner, der hauptsächlich für die 2. Mannschaft sowie bei Bedarf für den Nachwuchs laufen soll. Den haben wir Ende Januar in dem 11-jährigen Westfalen Wallach Edison gefunden.

Wir wollen weiterhin dringend Lösungen finden, um weiteren Kindern das Voltigieren zu ermöglichen. Gerade im Nachwuchsbereich sind wir enorm gewachsen. Wir haben mittlerweile über 50 Kinder in 5 Mannschaften und führen seit Mitte 2015 eine Warteliste, da wir an unsere Grenzen gestoßen sind. Es fehlen Hallenzeiten, in denen auch die jüngeren Mitglieder zu angenehmen Zeiten voltigieren können und auch unsere Trainer sind voll ausgelastet. Ein großes Thema ist also eine zukunftssichere Planung, zu der insbesondere die Aus- und Weiterbildung unserer Trainer und des Trainernachwuchs gehören.

Um die Situation auf den Reitanlagen für alle zu entspannen sind wir gemeinsam mit unseren Reithallenbesitzern Dorothee Fiebig und Thomas Stucke zu dem Entschluss gekommen, dass wir fortan auf zwei Reitanlagen voltigieren werden. Der Leistungsbereich (Team 1, 2 + Einzelvoltigieren) findet gemeinsam mit den zwei vereinseigenen Pferden sein neues Zuhause auf der Reitanlage „Hinter dem Park“ in Niedermeien. Der Nachwuchsbereich voltigiert weiterhin auf dem Windmühlenhof in Bavenhausen.

Durch die Verteilung auf zwei Anlagen können wir zum einen unseren Voltigierern durch angenehmere Trainingszeiten besser gerecht werden, können aber auch unseren Reitern weitere Möglichkeiten an Reithallenkapazitäten eröffnen.

 

Uns ist es ein großes Anliegen allen Pferdesportlern in unserem Verein gleichermaßen gerecht zu werden und für alle Mitglieder optimale Bedingungen zu schaffen. In 2015 wurden wichtige Grundsteine für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Reit - und Voltigiersport gelegt, die es nun gilt gemeinsam weiter auszubauen und zu verfestigen. Es ist jetzt auch an euch, dem Verein und seinen Angeboten Leben einzuhauchen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelle Termine

23.03 Mitgliederversammlung -
19:30 Uhr I Gasthaus Rieke Schulte

Besucht uns auf Facebook! 

Dort bleibt ihr immer Up2Date

Sponsoren

Unsere Sportler und Vierbeiner werden unterstützt von:

In loving memory

Leonardo - Das Leben endet, die Liebe nicht